Geologie

Grundlage jeder Planung mit dem Werkstoff Boden oder Fels sind verlässliche geologische, hydrogeologische und geotechnische Daten. Dafür ist nicht nur eine möglichst exakte Beschreibung der Geologie notwendig, sondern auch ein umfassendes Verständnis der geomorphologischen und hydrogeologischen Prozesse. Die Bearbeitung und Darstellung erfolgen zweckgemäß in 3D.

Das Tätigkeitsfeld von GEOCONSULT's Geologie erstreckt sich von klassischen Fragestellungen wie Baugrundgutachten für Hoch-, Tief- und Tunnelbau über Hydrogeologie bis hin zu baubegleitenden Beratungsleistungen. Erkundungskampagnen werden für jedes Projekt und jede Fragestellung individuell geplant und überwacht. Die Verwendung moderner Methoden wie Fernerkundung und Dauerregistrierung von Prozessen ist dabei genauso selbstverständlich wie Daten- und Risikoanalyse. Innovation und Nachhaltigkeit sind nicht nur Schlagwörter sondern integrativer Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Die Abteilung Geologie von Geoconsult ist Österreichs erstes Labor, das neben Sauerstoff 18 und Deuterium auch Sauerstoff 17 analysiert. Die Verwendung von Satellitenbildern oder regelmäßigen Drohnenbefliegungen zur Berechnung von Volumenänderungen finden bei Geoconsult Anwendungen im Naturgefahrenbereich, in der Bergbau- und in der Deponietechnik. Auch im Tunnelbau kommen fotogrammetrische Aufnahmen zur Anwendung. Auf Basis fortschrittlicher Methoden werden von Geoconsult ingenieurgeologische, hydrogeologische und geotechnische Untersuchungsprogramme entwickelt, deren Durchführung überwacht und die Ergebnisse interpretiert. Während der Bauphase garantiert Geoconsult eine präzise und wirtschaftliche Durchführung von Dokumentation und Beweissicherung sowie das Datenmanagement in einem der weltweit erfolgreichsten Datenbanksysteme für geologische Tunneldokumentation

Zum Leistungsbild des Fachbereichs Geologie zählen u.a.

  • Kartierungen
  • Erkundungskampagnen
  • Baugeologische Dokumentationen
  • Datenbanksysteme für Tunneldokumentation
  • Machbarkeitsstudien
  • Baugrundprognosen
  • Lagerstättenbewertungen
  • Hydrogeologische Studien
  • Wasserwirtschaftliche Beweissicherungen
  • Numerische Grundwassermodelle (instationär, 2 oder 3D, Stofftransport, Wärmetransport)
  • Erkundungen von Massenbewegungen
  • Bewertungen von Naturgefahren
  • 2D- und 3D-Steinschlagsimulationen
  • Simulationen von Murgängen und Lawinen
  • Umweltverträglichkeitsstudien
  • Isotopenanalytik
  • Färbeversuche