Chemisches Monitoring am SBT

von FLANDERA Thomas

Geoconsult wurde mit dem Chemischen Monitoring am SBT beauftragt. Beim Semmering Basistunnel handelt es sich um einen 27,2 km langen Eisenbahntunnel zwischen Graz und Wien. Das komplexe Projekt ist in drei Abschnitte aufgeteilt, in welchen Geoconsult unter anderem die Bauüberwachung (SBT 1.1) bzw geologische Kartierungen (SBT 1.1) sowie diverse Konsulententätigkeiten (SBT 3) ausführt .

tl_files/geoconsult/theme/media/img/news/SBT 1.1. BE GSA 2017_resample.jpg

Erstmalig wurde bei diesem Bauvorhaben in Österreich das chemische Monitoring ausgeschrieben und vergeben. Es ist damit zu rechnen, dass es sich bei dieser Art von Auftrag in Zukunft um ein Standardprozedere handeln wird. Im Unterschied zur klassischen hydrogeologischen Beweissicherung ist die Liste der zu überwachenden Werte und Parameter um ein Vielfaches länger und ausführlicher. Beginnend bei Anthracen (Kohle) über Perfluoroctansulfonsäure (PFOS & Derivate) bis hin zu Metallen von Aluminium zu Zink.

Die Projektdauer ist für 10 Jahre anberaumt.

Zurück